Anerkennung für 50-Jahre ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement

Wir freuen uns und bedanken uns gleichermaßen bei Oberbürgermeister Thomas Kufen, der unserem Club im Dezember 2020 für 50-Jahre bürgerschaftliches und ehrenamtliches seine Anerkennung ausgesprochen hat. Wir sind stolz diese Urkunde für unseren Club entgegennehmen zu dürfen und empfinden das als eine Aufforderung weiter zu machen. Nach einstimmigem Beschluss wird diese Urkunde an unseren „Dorfältesten“ – Hans Leuwer – feierlich zum nächsten real stattfindenden Club-Abend übergeben.

Wir hoffen, dass wir unsere Feier anläßlich dieses besonderen Jubiläums in 2021 werden nachfeiern können.
Vielleicht unter dem Motto „50 + 1“.

Weihnachtsgeschenke Activity

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr pünktlich zu Weihnachten wieder die Kita „Kleine Füße“ mit unserer Geschenke-Aktivity überraschen konnten. Mit vielen wertvollen Tipps ausgestattet, haben sich die Mitglieder unseres Clubs auf dem Weg gemacht und viele hoffentlich passende Geschenke besorgt. Die Übergabe fand aufgrund der Corona-Beschränkungen in einem sehr kleinen Kreis statt. Wir wünschen allen Kinder viel Spaß beim Auspacken und mit den Geschenken.

Liebe Grüße von allen Mitgliedern unsers Clubs.

Sprechen mit den Angehörigen

In der Zeit der Corona-Krise sind sehr viele Menschen isoliert und einsam. Das gilt besonders für unsere Mitmenschen, die in Alten- und Seniorenheimen wohnen.

In Zusammenarbeit mit „Haus Berge“ haben wir  kurzfristig ein Pilot-Projekt gestartet und ein Media-Pad an die Heimleitung übergeben. Frau Neumann und Herr Irle haben ihrerseits noch einmal betont, wie wichtig solch ein Gerät für die Kommunikation zwischen Heimbewohnern und deren Angehörigen ist und sich sehr dafür bedankt.

Bericht und Photo: Prof. Dr. Wilfried Clauß; 06-04-2020

Lions Club Essen-Ruhrtal verkauft Kunst für den guten Zweck

Ratingen, im März 2020

Lions Club Essen-Ruhrtal verkauft Kunst für den guten Zweck

Der Lions Club Essen-Ruhrtal beteiligt sich an der 4. Lions-Kunstedition, „Blue Moon“ vom dem Künstler Otto Piene und unterstützt mit den Einnahmen das Projekt „Mein Körper gehört mir“, ein Theaterstück für Essener Schulen in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund.

Für das Charity-Projekt „Lions-Edition“ erschaffen seit 2017 renommierte, zeitgenössische und junge Künstler Werke, deren Editionen zu Gunsten beteiligter Lions Clubs und deren Spendenprojekte verkauft werden. In den vergangenen Jahren konnten mit den ersten drei Editionen bereits mehr als 35.000 EUR an Spendengeldern gesammelt werden.

Nachdem bereits Thomas Baumgärtel die „Lions-Banane“, Markus Lüpertz den „Blauen Löwen“ und Dennis Klapschus den „Lion(s) King“ für die Lions-Edition entworfen haben, erscheint im März 2020 die 4. Lions-Edition, der eine kunsthistorische Bedeutung zugesprochen wird. Es konnten zwei bisher unveröffentlichte Editionen des weltbekannten ZERO-Künstlers Otto Piene bei der Auflösung seines Ateliers aus dem Nachlass für die Lions-Edition erworben werden. Otto Piene ist zwar 2014 verstorben, aber er hat 2001 eine Edition produziert, die bis heute in seinem Atelier lag und als verschollen galt.

Die Werke „Blue Moon #1“ (70 x 100 cm im Querformat) und „Blue Moon #2“ (100 x 70 cm im Hochformat) sind zwei für Otto Piene sehr typische Arbeiten mit leuchtend rotem Hintergrund und einem schwarz-blauen Kreis im Zentrum. Die Kunstwerke sind jeweils eine auf 50 Stück limitierte Serigrafie auf handgerissenem Büttenkarton (handsigniert und nummeriert), die zum Preis von 2.999,- EUR (inkl. Spendenanteil) verkauft werden. Käufer der Edition können selber entscheiden, welchem Lions Club, bzw. welchem Spendenprojekt ihre Spende zufließen soll.

Der Lions Club Essen-Ruhrtal unterstützt mit den Spendeneinnahmen das Projekt „Mein Körper gehört mir“, ein Theaterstück in dem Grundschulkinder seit über 20 Jahren für das Thema sexuellen Missbrauch sensibilisiert werden. Mit diesem Präventionsprogramm werden schon die Jüngsten ermutigt, gestärkt und aufgeklärt.

Das Kunstwerk kann ab sofort über den Lions Clubs Essen-Ruhrtal und www.lions-edition.de bestellt werden.

Kontakte

Lions Club Essen-Ruhrtal
Dr. Thomas Paduch / Tel. 0172-7200441 / t.paduch@gmx.net

Lions-Edition
Stefan Piekarski  / Tel. 02102-30778220 / info@lions-edition.de

Lebenshilfe weiht neue inklusive Kita in Karnap ein

Am Freitag, 10.01.2020, eröffnete die Lebenshilfe Essen ihre zweite inklusive Kindertagesstätte im Essener Norden. In Karnap kamen viele Interessierte, Kinder, Angehörige, Unterstützer aus Politik und Wirtschaft, sowie Mitarbeiter der Lebenshilfe Essen zusammen, um den bunten Empfang in der Kita Grubengold zu feiern. Nach einigen Eröffnungs- und Begrüßungsworten durch den kaufmännischen Geschäftsführer Jörg Woltermann-Hoffrichter, sprach Oberbürgermeister Thomas Kufen einige Grußwort. Er betonte die Wichtigkeit der Kita und der Kita-Plätze für die Stadt und deren Familien, denn der Bedarf ist weiterhin sehr groß. „Die Familien haben sich nicht an die vorher kalkulierten Statistiken gehalten“, so der Oberbürgermeister lachend. Die Besonderheit der Lebenshilfe Essen als Träger einer inklusiven Kindertagesstätte stellte Lothar Reuschel, ebenfalls Geschäftsführer, in seiner folgenden Rede dar. Die Lebenshilfe Essen, die Kita Grubengold und alle Kinder konnten diesen fröhlichen Termin auch nutzen, um den Unterstützern des noch jungen Außengeländes ihren Dank auszusprechen. Der Lions-Club Essen-Ruhrtal und die Sparkasse Essen hatten mit ihren Spenden zu einigen Spielgeräten beigetragen und konnten, trotz Nieselregens, eine symbolische Taufe vollziehen. Nach dem offiziellen Festakt wurde nun endlich der, für die Kinder, spannende Teil des Festes eröffnet und so wurde in der Kinder-Disco getanzt, Schmetterlinge und Spidermans in die lachenden Gesichter geschminkt und Fächer gebastelt. Besondere Freude machte aber allen die Luftballon-Aktion, bei der jeder einen Luftballon mit guten Wünschen für die Kita in den Essener Winterhimmel steigen lassen konnte. Weitere Informationen zur Lebenshilfe Essen und der Kindertagesstätte Grubengold finden Sie unter: www.lebenshilfe-essen.de Pressekontakt:

Lebenshilfe Essen Service gGmbH
Anna Wachowski
Koordination Ehrenamt / Öffentlichkeitsarbeit
Foto: Lebenshilfe Essen,  Januar 2020

Geschenkepatenschaft für VKJ-Kids

Bericht zur Oldtimer Rallye

Stadtspiegel vom 19. Juli 2019:

 

WAZ Bericht zur Oldtimer Rallye

WAZ v. 6.6.2019, Bericht zur Oldtimer Rallye
Bericht Michael Heiße

Kita „Glückauf“ feiert neues Spielgerät

Pressemitteilung Lebenshilfe Essen v. 24.5.2019
von: Anna Wachowski

 Spender weihen Spielgeräte der Kita „Glückauf“ ein 

Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Lebenshilfe Essen am Freitag, 24.05.2019, den Spendern, die für die Kindertagesstätte „Glückauf“ gespendet haben, das neue Außengelände präsentieren. 

Neben der Sparkasse Essen, der Tokee bros. Film- und Fernsehproduktions GmbH, der opta data Abrechnungs GmbH, spendete auch der Lions-Club Essen-Ruhrtal für die Spielgeräte. Zur symbolischen Taufe des neuen Kletter- und Rutschturms montierten Dr. Michael Heinemann und Dr. Frank Karbenn ein Schild mit dem neuen Namen „Löwenturm“. 

Ebenso wurde das „Goldgräbercamp“ von Andreas Ströttchen, Filialleiter der Sparkasse in Altenessen, eingeweiht. 

Mit großem Interesse nahmen alle auch an der Führung mit Frau Rietschel-Forstner, Gesamtleitung der Kindertagesstätten, teil und informierten sich über die hochwertige Ausstattung des Neubaus. 

Natürlich war die Freude besonders groß als heute dann endlich der frisch gesäte Rasen freigegeben wurde und nun alle Kinder auf dem neuen Bereich alle Spielgeräte testen und erkunden durften. 

Die Kindertagesstätte Glückauf öffnete am 01. Dezember 2018 ihre Tore und konnte dank der Spenden mit einem hochwertigen und erlebnisreichen Außengelände ausgestattet werden. Die Lebenshilfe Essen schafft mit dieser, und einer weiteren Kindertagesstätte, im Essener Norden 130 neue Kita-Plätze, davon bisher neun inklusive Betreuungsplätze. Hier können nun Kinder von null bis sechs Jahren gemeinsam spielen, toben, lernen und entdecken. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild Lebenshilfe (v. l. n. r.):
Jörg Woltermann-Hlffrichter (kaufm. Geschäftsführer Lebenshilfe Essen)
Beate Fuhr (Tore bros. Film- und Fernsehproduktions GmbH)
Andreas Ströttchen (Sparkasse Essen)
Dr. Frank Karbenn (Lions Club Essen-Ruhrtal)
Kinder der Kita Glückauf
Lothar Reuschel (Geschäftsführer Lebenshilfe Essen)
Melanie Wagner (Kindertagesstätte Glückauf)
Katrin Beckershoff (Kindertagesstätte Glückauf)
Maria Rietschel-Forstner (Gesamtleitung Kindertagesstätten)
Dr. Michael Heinemann (Lions Club Essen-Ruhrtal)

WAZ Artikel zur Old- & Youngtimer Rallye

Wir freuen uns über den Bericht zu unserer Old- & Youngtimer Rallye in der WAZ vom 17.5.2019
Bericht: Michael Heiße